Pressetermine

Dienstag, 4. Oktober

  • Redaktionstermin: Bilanz Deutschlandfest
    Noch ist das Fest in vollem Gange, doch wir möchten Sie schon heute zur Bilanz-Pressekonferenz am Dienstag, 4. Oktober, 14 Uhr, Stadthaus, Etage 12 B, einladen. Ihre Gesprächspartner werden die Projektleiterin der Stadt, Victoria Appelbe, und der Projektleiter des Landes NRW, Oliver Gottmann sowie Vertreter von Polizei, Feuerwehr, Stadtreinigung, Bürgerdiensten und Stadtwerken sein.

Montag, 3. Oktober

  • Pressetermine mit Bundespräsident Wulff, Ministerpräsidentin Kraft und OB Nimptsch
    Die Abschlusspressekonferenz zum Fest mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch findet um 14.15 Uhr im Sternzimmer des Alten Rathauses statt.
    NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übergibt um 16.30 Uhr im Zelt des Bundesrates auf der Hofgartenwiese den Schlüssel an das Nachfolgeland des Tages der Deutschen Einheit, an den Ministerpräsidenten Bayerns, Horst Seehofer.
    Die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann übergibt die NRW-Fahne um 17 Uhr auf der Landesbühne am Alten Zoll an Bonns Bürgermeister Horst Naaß, der sie wiederum an den Bürgermeister Detmolds übergibt. Denn Detmold und der Kreis Lippe sind im kommenden Jahr Ausrichter des Nordrhein-Westfalen-Tages.
    OB Nimptsch wird zum krönenden Abschluss des Deutschlandfestes um 21.45 auf der VRS-Bühne auf dem Münsterplatz gemeinsam mit zahlreichen Chören und den Festbesuchern die "Europahymne" anstimmen.
    Zusätzliche Hinweise:
    Um Ihnen eine vollständige Übersicht zu liefern, nennen wir hier noch die protokollarischen Termine, für die eine Akkreditierung erforderlich ist. Die Akkreditierungszeit ist bereits abgelaufen.
    Bundespräsident Christian Wulff, Bundestagspräsident Norbert Lammert, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesratspräsidentin Hannelore Kraft und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, tragen sich um 9.30 Uhr im Dienstzimmer im Alten Rathaus in das Goldene Buch der Stadt ein. Im Anschluss stehen sie gegen 9.40 Uhr auf der Treppe des Alten Rathauses für ein Foto bereit.
    Der Ökumenische Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit, an dem auch die Verfassungsorgane teilnehmen, schließt sich um 10 Uhr in der Kreuzkirche am Kaiserplatz an. Der Festakt des Bundespräsidenten findet um 12 Uhr im Plenarsaal des ehemaligen Bundestages, Platz der Vereinten Nationen 2, statt.
    Der Gottesdienst wird von der ARD übertragen, der Festakt von ZDF und Phoenix. Letzterer ist auch im Pressezentrum im Funkhaus der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, auf Bildschirmen zu verfolgen; das Pressezentrum ist am 3. Oktober ab 11 Uhr geöffnet, sofern Sie nicht als akkreditierter Journalist schon früher zur Sicherheitsüberprüfung dorthin kommen müssen. Ob Sie akkreditiert sind und welchem Pool Sie angehören, teilt Ihnen die Staatskanzlei NRW mit.

 Sonntag, 2. Oktober 2011

  • Pressetermine mit Bundespräsident Wulff, Ministerpräsidentin Kraft und OB Nimptsch
    Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch unternehmen um 10.30 Uhr vom Stand an der Rheinenergie auf dem Kaiserplatz einen Rundgang über das Festgelände.
    Bundespräsident Christian Wulff begrüßt um 12 Uhr auf der Parkbühne im Park der Villa Hammerschmidt die Gäste des Kinder- und Familienfestes. Das Bundespräsidialamt hatte um Akkreditierung gebeten. Wer nicht akkreditiert ist, muss Wartezeiten an den beiden Eingängen in der Adenauerallee einrechnen.
    Eine Pressekonferenz mit ersten Fakten zum Verlauf der Veranstaltung mit der städtischen Projektleiterin Victoria Appelbe findet um 15 Uhr im Pressezentrum in der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, statt.
    Am Abend empfangen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch Bürgerdelegationen anlässlich des Tages der Deutschen Einheit um 19 Uhr im Haus der Geschichte.
  •  
  • Redaktionstermin: Zwischenbilanz beim Deutschlandfest
  • Zu einer Zwischenbilanz beim Deutschlandfest laden wir Sie für Sonntag, 2. Oktober, 15 Uhr, ins Pressezentrum in der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, ein.
  • Talk-Runde "50 Jahre Einwanderung aus der Türkei - Integrationsland NRW" mit Integrationsminister Schneider und Staatssekretärin Kaykin, 13 Uhr im Zelt des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Hofgartenwiese. Das vor einem halben Jahrhundert zwischen Deutschland und der Türkei geschlossene Anwerbeabkommen hat unser Land verändert. Man hatte Arbeitskräfte gerufen und es kamen Menschen, wie es der Dichter Max Frisch formuliert hat. Heute leben mehr als 800.000 Menschen mit türkischen Wurzeln in Nordrhein-Westfalen. Eine von ihnen ist die für Integration zuständige Staatssekretärin Zülfiye Kaykin. In einer Talk-Runde diskutieren Integrationsminister Guntram Schneider und die Staatssekretärin über den Beitrag der türkischen Einwanderer zum Wohlstand in NRW und über integrationspolitische Vorhaben der Landesregierung: Um 15.00 Uhr wird Guntram Schneider außerdem in seiner Eigenschaft als Arbeitsminister mit Schülerinnen und Schülern über das Thema Ausbildung sprechen. Ort: Präsentation des Bundesrates auf der "Ländermeile".
  • Pressetermin: Preisverleihung "einheitspreis - Bürgerpreis zur deutschen Einheit" von 12 bis ca. 13.30 Uhr im Gremiensaal der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn
  •  

 

Samstag, 1. Oktober 2011

  • Pressetermine mit OB Nimptsch und Ministerpräsidentin Kraft
    Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch gibt um 12 Uhr, auf der WDR-Bühne auf dem Markt den Startschuss für "Bühne frei für Beethoven". Dann musizieren junge Bonner Talente auf verschiedenen Bühnen im Veranstaltungsgebiet.
    Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Mitglieder des Landeskabinetts und OB Nimptsch nehmen ab 15.15 Uhr in der Münsterkirche am Münsterplatz an einer ökumenischen Andacht zur Eröffnung des Festes teil.
    Im Anschluss eröffnen MP Kraft und OB Nimptsch um 16 Uhr auf der Hauptbühne auf dem Münsterplatz das Deutschlandfest. Hier übergibt Hannelore Kraft einen NRW-Baum und die NRW-Plakette an Jürgen Nimptsch.
    Anschließend trägt sich das Landeskabinett um 16.30 Uhr im Alten Rathaus in das Goldene Buch der Stadt ein. OB Nimptsch spricht ein Grußwort, das MP Kraft erwidert. Dann kommen die Minister zu einer auswärtigen Kabinettssitzung im Sternzimmer zusammen.
    Schließlich geben Ministerpräsidentin und Oberbürgermeister einen Empfang anlässlich des NRW-Tages um 18.30 Uhr im NRW-Zelt auf der Adenauerallee, Höhe Koblenzer Tor.
    Zur Auftaktveranstaltung sprechen MP Kraft und OB Nimptsch um 20 Uhr auf der Hauptbühne auf dem Münsterplatz.
  • Redaktionstermin: Landeskabinett trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein
    Anlässlich des Nordrhein-Westfalen-Tages, mit dem der Geburtstag des Landes begangen und der in diesem Jahr zusammen mit dem Fest der Länder zum Tag der Deutschen Einheit in Bonn gefeiert wird, kommen die Mitglieder der Landesregierung zu einer auswärtigen Kabinettssitzung in Bonn zusammen. Der Rat der Stadt Bonn hat beschlossen, die Mitglieder der Landesregierung zu bitten, sich am Samstag, 1. Oktober, 16.30 Uhr, im Alten Rathaus ins Goldene Buch der Stadt einzutragen.

Donnerstag, 29. September 2011

  • Deutschlandfest: Infos zum Pressezentrum im Bonner Funkhaus der Deutschen Welle
  • Hier einige Informationen, ehe Sie von der Staatskanzlei über die Modalitäten der Berichterstattung informiert werden: Nur für die protokollarischen Akte am 3. Oktober (Eintragung Goldenes Buch, Ökumenischer Gottesdienst, Festakt) sind Akkreditierungen, die mit einer Sicherheitsüberprüfung verbunden sind, erforderlich. Die Akkreditierungsfrist ist abgelaufen, die Staatskanzlei wird spätestens morgen informieren, wer wohin kann und welche Pools gebildet werden.
    Für die sonstige Berichterstattung ist keine Akkreditierung nötig, allerdings bitten wir um Anmeldung.
    Dies gilt vor allem, wenn Sie in das Pressezentrum im Funkhaus der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, kommen wollen. Das Pressezentrum ist geöffnet: Freitag, 30. September, 14 - 18 Uhr; Samstag, 1. Oktober, 10 - 18 Uhr; Sonntag, 2. Oktober, 10 - 18 Uhr;
    Montag, 3. Oktober, 11 - 22 Uhr (zwischen 7.30 und 11 Uhr ist es für jene geöffnet, die zur Sicherheitsüberprüfung kommen).
    Telefonisch erreichen Sie uns im Pressezentrum unter (02 28) 429-2504.
    Im Funkhaus der Deutschen Welle stehen begrenzt Parkplätze kostenfrei in der Tiefgarage zur Verfügung. Teilen Sie am Eingang zum Parkhaus mit, dass Sie ins Presszentrum wollen, dann erhalten Sie eine Karte und weitere Instruktionen. Im Anhang erhalten Sie eine Anfahrtsskizze zum Funkhaus der Deutschen Welle. Außerdem ist ein Übersichtsplan der Sperrungen mitgeliefert. Nur die grün gekennzeichneten Straßen sind befahrbar. Freuen Sie sich mit uns auf ein entspanntes, fröhliches Fest!

    Anfahrtsbeschreibung zur Deutschen Welle
    Übersicht über Sperrungen

  • Redaktionstermin: Zum Deutschlandfest verschönert die Alanus-Hochschule Stromkästen
    In der Bonner Innenstadt werden annähernd 100 Strom- und Lichtsignalkästen anlässlich des Deutschlandfests in einem neuen Farbklang erscheinen. Die temporäre Kunstaktion wird von 50 Studenten der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft am 28. und 29. September unter dem Titel "Unter Strom" durchgeführt. Die Idee für diese Aktion entstand bei einem Treffen von Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch mit Marcelo da Veiga, Rektor der Alanus-Hochschule. Das Projekt wird am Donnerstag, 29. September, um 9.30 Uhr am Alten Rathaus, auf dem Markt, vorgestellt. Ansprechpartner sind: OB Jürgen Nimptsch - Prof. Andreas Kienlin, Prorektor der Alanus-Hochschule - Prof. Ulrika Eller-Rüter - und Willem-Jan Beeren, Künstlerischer Leiter des Kunstprojektes.

Freitag, 23. September 2011

  • Pressegespräch zum Deutschlandfest: Weg der Innovation und das Engagement der Deutschen Post
    Die Wissenschaftsregion gehört zu den leistungsfähigsten in Deutschland. Mit dem "Weg der Innovation" soll diese Kompetenz auch den Besucherinnen und Besuchern des Deutschlandfestes vorgestellt werden.
    Auf diesem Sektor engagiert sich auch die Deutsche Post AG als Premiumsponsor des Festes. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch stellt deshalb gemeinsam mit Ralph Wiegand, Mitglied des Bereichsvorstands Brief der Deutschen Post, den "Weg der Innovation" mit dem Projekt E-Postbrief vor bei einem Pressegespräch am Freitag, 23. September, 10 Uhr, im Alten Rathaus.