Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI)

(© Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI))

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) hat nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) die Aufgabe, als unabhängige Institution die Einhaltung des Datenschutzes bei allen öffentlichen Stellen des Bundes zu kontrollieren. Dazu gehören auch Sozialversicherungsträger, soweit sie in mehr als einem Bundesland tätig sind, wie z. B. zahlreiche gesetzliche Krankenkassen oder die Deutsche Rentenversicherung Bund.

Darüber hinaus kontrolliert er auch private Unternehmen, soweit sie für die Erbringung von Telekommunikations- oder Postdiensten personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und nutzen.

Schließlich kontrolliert der Bundesbeauftragte alle Bundesbehörden im Hinblick auf die Anwendung des Informationsfreiheitsgesetzes des Bundes (IFG).

Auf dem Deutschlandfest stellt sich der BfDI auf 5 x 5 Metern den Bürgerinnen und Bürgern mit den Themen Datenschutz und Informationsfreiheit vor. Neben umfangreichem Informationsmaterial zu den vorher genannten Themen können Sie sich bei unserem Datenschutz-Quiz kleine Preise gewinnen, den Selbsttest zum Thema Datenklau machen und für Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren bieten wir das gemeinsam vom Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit und der Hochschule Wismar entwickelte Spiel "Netzwerk-Star" an, das spielerisch die Risiken der Offenlegung persönlicher Daten bei der Anmeldung an soziale Netze vor Augen führt.

Programm:

  • BfDI-Film auf der Homepage:
    Der Film stellt in rund 4 Minuten anschaulich die Aufgaben des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit dar.
  • Datenklau- Sind Sie ausreichend geschützt?
    Das Handy, die Kreditkarte oder auch das Schreiben vom Finanzamt - täglich werden Ihre personenbezogenen Daten vielfach und vielfältig verwendet. Um so höher ist das Risiko, dass sie missbraucht oder gar gestohlen werden. Was tun Sie, um den Datenklau zu verhindern? Wie effizient schützen Sie Ihre Daten? Der Selbsttest verrät Ihnen, ob Ihre Daten wirksam geschützt sind. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps, was Sie (noch) besser machen können.
  • Netzwerkstar:
    Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern hat gemeinsam mit der Hochschule Wismar das Computerspiel „Netzwerk-Star“ entwickelt. Das Spiel richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren und soll spielerisch die Risiken der Offenlegung persönlicher Daten bei der Anmeldung an soziale Netze vor Augen führen.
  • Datenschutzquiz
    Dieses Quiz hat der BfDI selbst entwickelt. Aus über 70 Fragen aus den Gebieten "Datenschutz" und "Informationsfreiheit" werden dem Nutzer an einem Touchscreen nach dem Zufallsprinzip sieben Fragen mit jeweils 4 Antwortmöglichkeiten gestellt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite www.datenschutz.bund.de.