Bundesamt für Naturschutz (BfN)

© BfN

Für die Sicherung der Zukunft ist es notwendig, die biologische Vielfalt langfristig zu sichern. Diese Vielfalt besteht aus dem Geflecht von Arten, Lebensräumen und Landschaften. Hierfür sind Konzepte erforderlich, die Schutz, Entwicklung und nachhaltige Nutzung unserer natürlichen Lebensgrundlagen zusammenführen. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist zentrale Schnittstelle für den Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu politischen Entscheidungen und zur Umsetzung in die Praxis. Das BfN unterstützt das Bundesumweltministerium fachlich in allen nationalen und internationalen Fragen des Naturschutzes.

Neben den Forschungsaufgaben und der Umsetzung von Förderprogrammen nimmt das BfN wichtige Aufgaben beim Vollzug des internationalen Artenschutzes, des Meeresnaturschutzes, des Antarktis-Abkommens und des Gentechnikgesetzes wahr.

Lernen Sie uns auf dem Deutschlandfest mit unserem Aktionsstand kennen: Verschiedene Aktionsmodule warten auf Sie!"

Programm:

  • Das BfN stellt sich vor, u.a. mit dem Wandertag und dem Deutschen Naturschutzpreis
  • CITES: Ausstellungstafeln plus Ausstellungsgegenstände zum Anfassen mit den Themen Mitbringsel und Artenschmuggel.
  • Waldcafe: In diesem Themenfeld wird das internationale Jahr der Wälder aufgegriffen. Es werden zum einem die neuen Tafeln zum Jahr der Wälder und ausgewählte Exponate (z.B. Tiere des Waldes, Holz- Memory etc.´) präsentiert und am Beispiel von Wildkaffee aus Äthiopien werden die Internationalen Zusammenhänge der Biodiversität dargestellt. Im Waldcafé bietet sich die Möglichkeit die Gäste in einem persönlichen Gespräch zu informieren. Im Außengelände wird als Eyecatcher eine "Fischtreppe" stehen. Hier können die Besucherinnen und Besucher spielerisch die Wirkungsweise einer Fischtreppe erleben.

www.bfn.de