Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken (© Tina Niedecken)
Wolfgang Niedecken (© Tina Niedecken)

BAP-Chef Niedecken: "Bonn ist immer ein Heimspiel"

Wolfgang Niedecken gründete Ende der 1970er Jahre die Band BAP, mit der er über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt wurde. Er ist bis heute Sänger und Frontmann der Gruppe.

"Mit Bonn verbinden mich viele Lebensbilder - etwa meine Pennälerzeit und die ersten Schülerband-Auftritte von Rheinbach aus oder auch die ersten Gigs mit BAP, beispielsweise auf der Bundesgartenschau in der Bonner Rheinaue. Bonn gehört für mich zu meinem angestammten 'Sprachraum' und meiner Textmelodie, die viele ja gerne auch als Eifelkölsch verschubladen. Egal: In Bonn bin ich immer wieder gerne. Bonn ist immer Heimspiel. BAP wird ja längst überall im deutschen Sprachraum verstanden - selbst in der Schweiz und in Österreich, aber in Bonn geht das von selbst 'ohne Tafel 150': Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss. 2011 ist Bonn mit Nordrhein-Westfalen Gastgeber des Festes zum Tag der Deutschen Einheit. Da bin ich mit großem Vergnügen dabei, zur Feier des Tages dieses Mal mit der WDR Big Band. Neugierig bin auch ich auf die bunte Ländermeile und die wunderbaren interessanten und unterhaltsamen Programme für wirklich alle Temperamente. Die ebenso gemütliche wie geschichtsträchtige Stadt ist die optimale Bühne für unseren deutschen Feiertag. Wir sehen uns auf dem größten Fest 2011 am Rhein! Nicht verpassen, eine solche Chance erleben wir nur alle 16 Jahre in unserem Land. Komm nach Bonn!"