Bonn bewegt mehr

Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch  (Foto: Stadt Bonn)
Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (Foto: Stadt Bonn)

Grußwort des Oberbürgermeisters als Gebärdenvideo

Liebe Bonnerinnen und Bonner,
liebe Gäste aus Nah und Fern,

ich lade Sie herzlich ein, das Deutschlandfest vom 1. bis 3. Oktober in Bonn zu besuchen. Es ist ein einmaliges Fest: Die Feier zum Tag der Deutschen Einheit und der Nordrhein-Westfalentag werden gemeinsam gefeiert. Nachdem die Landesregierung Nordrhein-Westfalen beschlossen hatte, Bonn zum Schauplatz dieses Festes zu machen, hat sich unsere Stadt gemeinsam mit der Staatskanzlei NRW jahrelang auf dieses Großereignis vorbereitet. Über das Programm informieren wir Sie seit etlichen Wochen regelmäßig, Sie finden alle Informationen hier im Internet und können uns über Twitter und Facebook folgen.

Bonn erwartet an den drei Tagen mehr Besucher als es Einwohner hat. Und Sie alle - Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher - werden die Stadt nicht wiedererkennen. Das 3,5 Kilometer lange Veranstaltungsgelände führt Sie an einige von Bonns schönsten Plätzen: zum Markt mit dem Alten Rathaus, zum Münsterplatz mit der romanischen Basilika, zum Hofgarten an der Universität, am wunderbaren Rheinufer entlang und mitten ins Herz des Bundesviertels mit seinen sonst geschlossenen Parks. Sicher wird es auch ein ganz besonderes Erlebnis sein, über die zur Fußgängerzone verwandelte Adenauerallee zu flanieren.

Natürlich müssen Sie auch ein paar Einschränkungen hinnehmen: Manche gewohnten Wegeverbindungen stehen nicht zur Verfügung, Platz für Autos und Fahrräder ist an ungewohnten Stellen. Deshalb empfehle ich auch allen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, deren Taktdichte verstärkt sein wird.

Die Bonnerinnen und Bonner werden ihre Stadt ganz anders erleben als sonst und sicher dabei manches Unbekannte entdecken. Unsere Gäste werden die Vielfalt jener Stadt erleben, in der das Grundgesetz erarbeitet wurde, das bis heute Basis einer stabilen, wirtschaftlichen Demokratie in unserem Land ist. Bonn wird sich als das zeigen, was es ausmacht: als Beethovenstadt, UNO-Stadt, als liebens- und lebenswerte Stadt, die als zweites politisches Zentrum Deutschlands wichtige Aufgaben für das ganze Land wahrnimmt. Besonders deutlich wird dies sicher am 3. Oktober, wenn die gesamte Staatsspitze in Bonn die Deutsche Einheit würdigt, ein Geschenk der Geschichte, zu dem auch die Bundeshauptstadt Bonn beigetragen hat.

Lebensart in R(h)einkultur - das ist Bonn das ganze Jahr über, nicht nur an diesen drei Tagen, aber dann ganz besonders. Kommen Sie zu uns, feiern Sie mit uns, wir freuen uns auf Sie!

Ihr Jürgen Nimptsch
Oberbürgermeister